top of page
Fragebogen zur Erlangung von Ausbildungskrediten
Allergie-Webinar 30.03.2023

Ein 3-Monate alter Säugling, ohne perinatale Komplikationen und bis dahin unauffälliger Verlauf mit exklusiver Muttermilch bekommt seit 4 Wochen, dem alter entsprechend, Folgemilch als Zusatz. Seit 3 Wochen tägliches Erbrechen, wirkt apathischer, bleicher, nimmt nicht mehr an Gewicht zu. In den letzten 5 Tagen täglich Blut im Stuhl und Diarrhö. 

 

Welches ist die wahrscheinlichste Diagnose:

Question 1

Ein 18-Monate altes Kind hat seit dem 3. Lebensmonat eine Neurodermitis (ND) mit intermittierenden Exacerbazionen, meist im Winter, die gut auf topische Kortikosteroide ansprechen. Ein Kollege misst bei dem Kind spezifische IgE’s (screening), leicht positiv für Milch und Ei. Er diagnostiziert eine Nahrungmittelallergie und verschreibt den Eltern eine strenge Diät ohne Milchprodukte und Ei, was die Eltern noch nicht eingeführt hatten. Das Kind hat übrigens seit sicher 4 Wochen keine akute ND Exazerbationen. Das Kind hat eine ausgeglichene Diät und ausser der leichten ND keine Auffälligkeiten. Wie ist ihr Verhalten?

Question 2

Welche dieser Massnahmen kann das Risiko einer Erdnussallergie bei einem Risikopazienten (atopische Eltern) senken?

Question 3

Welche sind die häufigsten Nebenwirkungen einer OIT (“Oral Immunotherapy”)

Question 4

Ihr Formular wurde übermittelt!

Die Überprüfung der Antworten und der eventuelle Erhalt der Credits erfolgt innerhalb von 3 Tagen nach dem Absenden des Formulars und NICHT VORHER.

Credits werden nur vergeben, wenn mindestens 3 von 4 Fragen richtig beantwortet werden.

bottom of page